Wichtige Infos

Bezüglich unserer Einrichtungen

Besuchsregelungen
ab dem 20. Mai 2020

 

Jeder Besuch bei uns im Haus muss vorher telefonisch angekündigt, und mit unserer Pflegedienstleitung abgesprochen und terminiert werden.
Auch entscheidet sie, ob der Besuch durchführbar ist.

In der neuesten Verordnung des Landes Niedersachsen vom 19.05.2020 ist weiterhin ein Besuchsverbot in Heimen festgelegt. Von diesem Besuchsverbot müssen aber Ausnahmen zugelassen werden. Hierzu hat die Einrichtungsleitung auf Grundlage eines Hygienekonzepts nachzuweisen, dass ein geschützter Kontakt zwischen Bewohnern und Besuchern sichergestellt ist.

 

Hierzu haben wir folgendes Konzept mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt:

Die Entscheidung, ob Besucher*innen Zutritt zur Einrichtung gestattet wird, trifft die Einrichtung. Besucher*innen mit Erkältungssymptomen wird der Zugang zu verwehrt. Folgende Regelungen sind bei vorher vereinbarten und zugelassenen Besuchen einzuhalten:

 

1.) Jeder Besuch wird registriert und in geeigneter und nachvollziehbarer Weise dokumentiert
(Name Besucher*in, Datum, besuchte/r Bewohner*in, Einweisung in Hygienemaßnahmen, Fragen zu Kontakten und Gesundheitszustand).

 

2.) Es werden max. 2 Besuchspersonen pro Bewohner festgelegt.
Von diesen beiden Besuchspersonen darf jeweils 1 Person zeitgleich den Bewohner besuchen.

 

3.) Die Limitierung der Besucherzahl begründet sich durch die erforderliche Unterweisung in:
– Einhaltung des Abstandes von mindestens 1,5m bis 2m zum Bewohner
– Tragen von Schutzkittel und Mund-Nase-Schutz
– Händedesinfektion
Die Unterweisung der Besucher*innen erstreckt sich auch auf das allgemeine Verhalten außerhalb des Heimes (Meiden enger Kontakte, Selbstbeobachtung auf Krankheitssymptome, Händehygiene etc.), um die Gefahr des Eintrages von COVID in die Einrichtung möglichst gering zu halten.

 

4.) Die Besucher*innen werden nach Terminabsprache in die Räumlichkeiten begleitet und legen die Schutzausrüstung an.
Die Bewohner*innen werden dann ebenfalls von Mitarbeiter*innen der Betreuung in die für Besuche vorgesehenen Räumlichkeiten geführt.
Hier ist ein Abstand von mehr als 4 Metern jederzeit gewährleistet.

Die Mitarbeiter*innen bleiben zur Überwachung des Abstandsgebotes anwesend.
Die Flächendesinfektionen (Stühle, Tische und Türen) wird nach jedem Besuch durchgeführt.

Die Besuche sind auf max. 20 Minuten angelegt, da es nur eine Räumlichkeit gibt und sonst nicht ausreichend Besuche an einem Tag durchgeführt werden können.

 

Wir freuen uns, diese Möglichkeit anbieten zu können und hoffen auf Ihr Verständnis für die besonderen Vorgaben.

Stand 20.05.2020

Seniorenzentrum Adewacht

Das Senioren- und Pflegezentrum Adewacht bleibt zum Schutze unserer Bewohner*innen bis auf weiteres für Besucher geschlossen. Zutritt haben derzeit ausschließlich Ärzte und unser Personal.

Des weiteren hat die Landesregierung einen Aufnahmestopp für neue Bewohner erlassen.
Alle Bewohner*innen können sich auf unserem Gelände weiterhin frei bewegen, dürfen es aber nicht verlassen oder zu Personen außerhalb unserer Einrichtung persönlichen Kontakt aufnehmen.
Das ist wichtig,  um die Sicherheit von uns allen nicht zu gefährden. 

Wir haben großes Verständnis dafür, dass Sie sich gerne persönlich von dem Wohl Ihrer Angehörigen und Freunde überzeugen möchten, doch birgt jeder Besuch eine große Ansteckungsgefahr, die für unsere Bewohner*innen lebensgefährlich sein kann.

ABER ES GIBT MÖGLICHKEITEN:

In unserem Foyer haben wir ein Notebook aufgestellt, damit unsere Bewohner*innen mit ihren Angehörigen, Freunden, den Kindern und Enkelkindern SKYPEN können –
bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit unserer Verwaltung.

Darüber hinaus können Sie gerne anrufen, Briefe schreiben oder Aufmerksamkeiten vorbeibringen – wir reichen alles weiter. Rückfragen bitte hier:

Tel. 04405 48360 oder schreiben uns eine Mail an kontakt(at)meilahn.de

Stand 21.04.2020

 

Tagespflege “alte Gärtnerei”

Beschluss zur vorläufigen Schließung der Tagespflegestätten:
Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat beschlossen die Tagespflegen in Niedersachsen ab dem 18.03.2020 zu schließen.
Im Kampf gegen die Verbreitung von Covid-19 können wir den Beschluss nachvollziehen,
und stehen ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Sollte für Sie nun durch die Schließung ein Härtefall entstehen, rufen Sie uns gerne an, wir kümmern uns mit Ihnen um alternative Lösungen:

Tel. 04405 48360 oder schreiben uns eine Mail an kontakt(at)meilahn.de

Stand 23.03.2020

 

Betreutes Wohnen in Edewecht

Unsere Betreuerinnen des Betreuten Wohnens sehen weiterhin regelmäßig und mit den beschlossenen Sicherheitsvorkehrungen nach den Bewohner*innen.

Wir bitten auch hier alle Besucher*innen inständig darum, von Besuchen in den Häusern abzusehen und den Kontakt über das Telefon zu suchen.

Bitte nehmen Sie die unsichtbare Gefahr ernst, die von ihnen ausgehen könnte.
Abstand kann Leben retten.

Stand 23.03.2020

 

Häusliche Krankenpflege Elsbeth Meilahn 

Wir sind voll im Einsatz. Unser Team der Häuslichen Krankenpflege versorgt auch weiterhin pflegebedürftige Personen im häuslichen Bereich, wenn auch Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail:

Tel. 04405 6677 oder schreiben uns eine Mail an kontakt(at)meilahn.de

Stand 23.03.2020

 

SONDERHEFT
2020

Bitte bleiben Sie zu Hause.

Abstand wird Leben retten.

Aktuelle News für das Land Niedersachsen gleich hier auf der Startseite:

www.niedersachsen.de